Plotterfolie Textil Formatware & Meterware kaufen

Plotterfolien eignen sich hervorragend um selbst genähte Kleidungsstücke und Accessoires kreativ bunt zu gestalten, zu verschönern oder um Einzelstücken mehr Individualität und Präsenz zu verleihen. Selbermacher finden hier für ihr DIY Nähprojekt eine tolle Auswahl an Flexfolie in Markenqualität, in vielen verschiedenen Farben und mit tollen Effekten. Getreu dem Trend - Nähst du nur oder plottest du schon?   

Mehr lesen
Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Glitzer Plotterfolie - DIN A4 - lila
2,70 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - aqua
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - rot
1,80 € *
Menge 1 Stk.
 Glitzer Plotterfolie - DIN A4 - neonpink
3,20 € *
Menge 1 Stk.
 Glitzer Plotterfolie - DIN A4 - neonblau
3,20 € *
Menge 1 Stk.
 Glitzer Plotterfolie - DIN A4 - neonlila
3,20 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - limonengelb
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - gelb
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - hellorange
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - orange
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - signalrot
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - burgundy
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - fuchsia
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - lila
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - hellblau
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - neongelb
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - neonorange
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - neonpink
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - neonblau
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - neongrün
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Powerflex Plotterfolie - DIN A4 - apfelgrün
1,80 € *
Menge 1 Stk.
Glitzer Plotterfolie - DIN A4 - silber
2,70 € *
Menge 1 Stk.
 Glitzer Plotterfolie - DIN A4 - braun
2,70 € *
Menge 1 Stk.
 Glitzer Plotterfolie - DIN A4 - blau
2,70 € *
Menge 1 Stk.
 Glitzer Plotterfolie - DIN A4 - royalblau
2,70 € *
Menge 1 Stk.
2 von 3

Alles zu unserer Plotterfolie – Flexfolie

Was ist Plotterfolie und welche Formate gibt es?

Bei Plotterfolie, dem Material für Schneidplotter, handelt es sich um einmalige Transferfolie zur Übertragung auf Textilien. Das Verfahren als Ganzes heißt Transferdruck. Bei uns gibt es Öko-Tex zertifizierte Flexfolie zum Plotten in zahlreichen Farben und mit diversen Farbeffekten als Formatware in A4 oder auf Anfrage auch als Rollen/Meterware. Die Folienbreite der Plotterfolie auf der Rolle beträgt dabei 50cm.

Flexfolien sind relativ dünne oftmals einfarbige Plotterfolien, die auch mit diversen Farbeffekten beziehungsweise Farbmustern erhältlich sind. Der Schmelzkleber zum Aufbringen der Plotterfolie auf das Textil wird durch Druck und Hitze aktiviert. Vorranging werden Plotterfolien und vor allem Flexfolien für die Beschriftung und Veredlung von Stoffen benutzt. Aufgrund der geringen Materialstärke eignet sich Flexfolie besonders gut für Textilien, da sie nach dem Applizieren auf dem Trägermaterial durch Ihre besondere Beschaffenheit recht flexibel bleibt und dadurch im Vergleich zu anderen Textilfolien besonders lange hält.

Welche Plotterfolien gibt es hinsichtlich der Optik und Wirkung und was ist der Verwendungszweck?

Hier gibt es Marken-Plotterfolie als Flexfolie zur Textilgestaltung in folgenden Aufmachungen:

  • Powerflex - einfarbige Textilfolienplotterfolie-flexfolie-textilfolie-plotten-plotter-kathi-kunterbunt
  • Neon - lebendige grelle Farben
  • Fashion - modische trendige Muster
  • Glitzer/Glitter - Glitzer- und Funkeleffekte
  • Chamäleon - Farbwechsel mit Schimmer
  • Reflektorfolie - direkte Lichtreflektion

 

Plotterfolie eignet sich sehr gut für die Verzierung und Beschriftung von Freizeitbekleidung wie beispielsweise T-Shirts, Sweatshirts, Pullovern oder zur Aufwertung von Sportbekleidung und Accessoires wie Trikots oder Sporttaschen oder zur kreativen beziehungsweise werbewirksamen Kenntlichmachung von Arbeitskleidung. Das Einsatzgebiet von Textilfolie ist sehr groß und bietet alle erdenklichen kreativen Möglichkeiten.

Plotterfolie Aufbringung und Pflege

Wie wird Flexfolie verwendet und appliziert?

Bei Flexfolie handelt es sich um eine durch Hitze und Druck aktivierte Textilfolie. Die Plotterfolie besteht dabei oftmals aus mehreren Lagen: unten Trägerfolie, mittig Farbfolienschicht mit Pigmenten und oben eine Deckschicht aus Schmelzkleber. Die Reflektorfolie hat noch eine weitere Schutzfolie, die vor dem Schnitt entfernt werden muss!

Beim Zuschnitt mittels Schneidplotter erfolgt der Schnitt auf der Deckschicht, die Trägerfolie wird nicht mit durchgeschnitten. Folglich muss das Motiv beziehungsweise der Schriftzug spiegelverkehrt eingeschnitten werden. Für den Zuschnitt ist der Schneidplotter somit erste Wahl, einfache Motive können aber auch mittels Cuttermesser oder Schere eingeschnitten beziehungsweise ausgeschnitten werden.

Beim Aufbringen wird eine Presse empfohlen, jedoch ist das Applizieren mit Bügeleisen genauso möglich. Dabei ist unbedingt zu beachten, dass die Textilien auf die appliziert werden soll, auch hitzestabil sind. Am besten vorher auf einem Reststück testen ob der Stoff dafür auch in Frage kommt. In der Regel sind Baumwolle und Baumwollmischgewebe sehr gut geeignet.

Es lassen sich auch mehrfarbige Motive realisieren. Oftmals sind dabei 4 bis 5 Lagen Flexfolie machbar. Maximal 3 Lagen Plotterfolie sind zumeist empfohlen. Dafür ist es nötig die benötigte Farbreihenfolge einzuhalten und besonders darauf zu achten, dass die unterste Textilfolie nicht überhitzt, da sie mehrere Pressvorgänge aushalten muss. Um dies sicherzustellen empfiehlt es sich die unterste Plotterfolie zunächst nur bis zu 5 Sekunden zu pressen, danach die Trägerfolie zu entfernen und dann die nächsten Lagen aufzubringen. Die Schlusslage wird dann nochmals 15-20 Sekunden gepresst.

Die generelle Vorgehensweise bei Presse und Bügeleisen, bei der Aufbringung auf dem ohne Weichspüler vorgewaschenen Trägerstoff, unterscheidet sich ein wenig:

Bei der Variante mit Presse empfiehlt es sich für ein tolles Ergebnis den Stoff kurz 1-3 Sekunden vorzupressen, um dem Gewebe die Restfeuchtigkeit zu entziehen. Gepresst wird bei einer Temperatur von um die 150°C bis 165°C, bei einer Pressdauer von 10-20 Sekunden und einem mittleren Druck von 4 bis 5 bar. Anschließend wird die Träger- beziehungsweise Transferfolie im warmen Zustand durch behutsames Abziehen entfernt. Es gibt aber Ausnahmen wie Neonfolie, Glitzerfolie Fashionfolie und Reflektorfolie. Bei diesen Arten sollte die Trägerfolie für ein optimales Ergebnis erst nach dem Abkühlen abgezogen werden. Hier bitte die jeweilige Anleitung beachten. Falls das Ergebnis noch nicht wie gewünscht ist, kann nochmals mit beispielsweise Backpapier oder Tuch nachgepresst werden. Nach dem Pressen bitte das Werk flach liegend abkühlen lassen.

Beim Pressen mittels Bügeleisen muss eine feste Unterlage gewählt werden. Das Bügelbrett gibt in der Regel zu stark nach und ist damit ungeeignet. Ein Schneidebrett aus Holz oder ähnlichem eignet sich oftmals sehr gut dafür. Das Bügeleisen bitte nur auf mittlere Hitze, beispielsweise Stufe 2 einstellen. Gepresst wird ohne Dampf! Das Motiv oder der Schriftzug wird mit der Deckschicht aus Schmelzkleber auf dem Stoff platziert und mit der glänzenden Trägerfolie nach oben fixiert. Das Ganze wird anschließend mit einem geeigneten Material wie Backpapier oder Tuch abgedeckt. Wichtig das Motiv keinesfalls aufbügeln, sondern mittels Bügeleisen unter mittlerem bis starken Druck, nach und nach durch Versatz und jeweils auch wieder 10-20 Sekunden pro Abschnitt, komplett aufpressen. Am Ende die Trägerfolie im empfohlenen Temperaturzustand nach Anleitung entfernen. Eventuell bei Bedarf mittels Backpapier wiederholt nachpressen. Auch hier bitte wieder das Ergebnis flach liegend auskühlen lassen.

Was muss bei Flexfolie in Sachen Textilpflege beachtet werden?

Flexfolie als Plotterfolie ist je nach Ausführung bis 60°C waschbar, jedoch sollte auch die Waschanleitung vom jeweiligen Trägerstoff beachtet werden. Geplottete Kleidungsstück vor dem Waschen bitte auf Links ziehen. Bitte nicht in den Trockner geben. Erst 24 Stunden nach dem erstmaligen Aufbringen in die Wäsche geben. Die Verwendung von Weichspüler oder Flüssigwaschmittel kann sich stark auf die Haltbarkeit auswirken.

Nach dem Waschen bitte das Motiv oder den Schriftzug nur auf Links mit Schutzmedium (Backpapier oder Stoff) vorsichtig unter geringer Hitze wie beispielsweise auf Stufe 1 bügeln.

Wenn sich das Motiv oder die Schrift mit der Zeit löst, kann in der Regel mittels Backpapier und Bügeleisen nachgepresst werden.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Plotten mit unserer Flexfolie.

Entdecke jetzt auch Applikationen und Knöpfe!

Alles zu unserer Plotterfolie – Flexfolie Was ist Plotterfolie und welche Formate gibt es? Bei Plotterfolie, dem Material für Schneidplotter, handelt es sich um einmalige Transferfolie zur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Plotterfolie Textil Formatware & Meterware kaufen

Alles zu unserer Plotterfolie – Flexfolie

Was ist Plotterfolie und welche Formate gibt es?

Bei Plotterfolie, dem Material für Schneidplotter, handelt es sich um einmalige Transferfolie zur Übertragung auf Textilien. Das Verfahren als Ganzes heißt Transferdruck. Bei uns gibt es Öko-Tex zertifizierte Flexfolie zum Plotten in zahlreichen Farben und mit diversen Farbeffekten als Formatware in A4 oder auf Anfrage auch als Rollen/Meterware. Die Folienbreite der Plotterfolie auf der Rolle beträgt dabei 50cm.

Flexfolien sind relativ dünne oftmals einfarbige Plotterfolien, die auch mit diversen Farbeffekten beziehungsweise Farbmustern erhältlich sind. Der Schmelzkleber zum Aufbringen der Plotterfolie auf das Textil wird durch Druck und Hitze aktiviert. Vorranging werden Plotterfolien und vor allem Flexfolien für die Beschriftung und Veredlung von Stoffen benutzt. Aufgrund der geringen Materialstärke eignet sich Flexfolie besonders gut für Textilien, da sie nach dem Applizieren auf dem Trägermaterial durch Ihre besondere Beschaffenheit recht flexibel bleibt und dadurch im Vergleich zu anderen Textilfolien besonders lange hält.

Welche Plotterfolien gibt es hinsichtlich der Optik und Wirkung und was ist der Verwendungszweck?

Hier gibt es Marken-Plotterfolie als Flexfolie zur Textilgestaltung in folgenden Aufmachungen:

  • Powerflex - einfarbige Textilfolienplotterfolie-flexfolie-textilfolie-plotten-plotter-kathi-kunterbunt
  • Neon - lebendige grelle Farben
  • Fashion - modische trendige Muster
  • Glitzer/Glitter - Glitzer- und Funkeleffekte
  • Chamäleon - Farbwechsel mit Schimmer
  • Reflektorfolie - direkte Lichtreflektion

 

Plotterfolie eignet sich sehr gut für die Verzierung und Beschriftung von Freizeitbekleidung wie beispielsweise T-Shirts, Sweatshirts, Pullovern oder zur Aufwertung von Sportbekleidung und Accessoires wie Trikots oder Sporttaschen oder zur kreativen beziehungsweise werbewirksamen Kenntlichmachung von Arbeitskleidung. Das Einsatzgebiet von Textilfolie ist sehr groß und bietet alle erdenklichen kreativen Möglichkeiten.

Plotterfolie Aufbringung und Pflege

Wie wird Flexfolie verwendet und appliziert?

Bei Flexfolie handelt es sich um eine durch Hitze und Druck aktivierte Textilfolie. Die Plotterfolie besteht dabei oftmals aus mehreren Lagen: unten Trägerfolie, mittig Farbfolienschicht mit Pigmenten und oben eine Deckschicht aus Schmelzkleber. Die Reflektorfolie hat noch eine weitere Schutzfolie, die vor dem Schnitt entfernt werden muss!

Beim Zuschnitt mittels Schneidplotter erfolgt der Schnitt auf der Deckschicht, die Trägerfolie wird nicht mit durchgeschnitten. Folglich muss das Motiv beziehungsweise der Schriftzug spiegelverkehrt eingeschnitten werden. Für den Zuschnitt ist der Schneidplotter somit erste Wahl, einfache Motive können aber auch mittels Cuttermesser oder Schere eingeschnitten beziehungsweise ausgeschnitten werden.

Beim Aufbringen wird eine Presse empfohlen, jedoch ist das Applizieren mit Bügeleisen genauso möglich. Dabei ist unbedingt zu beachten, dass die Textilien auf die appliziert werden soll, auch hitzestabil sind. Am besten vorher auf einem Reststück testen ob der Stoff dafür auch in Frage kommt. In der Regel sind Baumwolle und Baumwollmischgewebe sehr gut geeignet.

Es lassen sich auch mehrfarbige Motive realisieren. Oftmals sind dabei 4 bis 5 Lagen Flexfolie machbar. Maximal 3 Lagen Plotterfolie sind zumeist empfohlen. Dafür ist es nötig die benötigte Farbreihenfolge einzuhalten und besonders darauf zu achten, dass die unterste Textilfolie nicht überhitzt, da sie mehrere Pressvorgänge aushalten muss. Um dies sicherzustellen empfiehlt es sich die unterste Plotterfolie zunächst nur bis zu 5 Sekunden zu pressen, danach die Trägerfolie zu entfernen und dann die nächsten Lagen aufzubringen. Die Schlusslage wird dann nochmals 15-20 Sekunden gepresst.

Die generelle Vorgehensweise bei Presse und Bügeleisen, bei der Aufbringung auf dem ohne Weichspüler vorgewaschenen Trägerstoff, unterscheidet sich ein wenig:

Bei der Variante mit Presse empfiehlt es sich für ein tolles Ergebnis den Stoff kurz 1-3 Sekunden vorzupressen, um dem Gewebe die Restfeuchtigkeit zu entziehen. Gepresst wird bei einer Temperatur von um die 150°C bis 165°C, bei einer Pressdauer von 10-20 Sekunden und einem mittleren Druck von 4 bis 5 bar. Anschließend wird die Träger- beziehungsweise Transferfolie im warmen Zustand durch behutsames Abziehen entfernt. Es gibt aber Ausnahmen wie Neonfolie, Glitzerfolie Fashionfolie und Reflektorfolie. Bei diesen Arten sollte die Trägerfolie für ein optimales Ergebnis erst nach dem Abkühlen abgezogen werden. Hier bitte die jeweilige Anleitung beachten. Falls das Ergebnis noch nicht wie gewünscht ist, kann nochmals mit beispielsweise Backpapier oder Tuch nachgepresst werden. Nach dem Pressen bitte das Werk flach liegend abkühlen lassen.

Beim Pressen mittels Bügeleisen muss eine feste Unterlage gewählt werden. Das Bügelbrett gibt in der Regel zu stark nach und ist damit ungeeignet. Ein Schneidebrett aus Holz oder ähnlichem eignet sich oftmals sehr gut dafür. Das Bügeleisen bitte nur auf mittlere Hitze, beispielsweise Stufe 2 einstellen. Gepresst wird ohne Dampf! Das Motiv oder der Schriftzug wird mit der Deckschicht aus Schmelzkleber auf dem Stoff platziert und mit der glänzenden Trägerfolie nach oben fixiert. Das Ganze wird anschließend mit einem geeigneten Material wie Backpapier oder Tuch abgedeckt. Wichtig das Motiv keinesfalls aufbügeln, sondern mittels Bügeleisen unter mittlerem bis starken Druck, nach und nach durch Versatz und jeweils auch wieder 10-20 Sekunden pro Abschnitt, komplett aufpressen. Am Ende die Trägerfolie im empfohlenen Temperaturzustand nach Anleitung entfernen. Eventuell bei Bedarf mittels Backpapier wiederholt nachpressen. Auch hier bitte wieder das Ergebnis flach liegend auskühlen lassen.

Was muss bei Flexfolie in Sachen Textilpflege beachtet werden?

Flexfolie als Plotterfolie ist je nach Ausführung bis 60°C waschbar, jedoch sollte auch die Waschanleitung vom jeweiligen Trägerstoff beachtet werden. Geplottete Kleidungsstück vor dem Waschen bitte auf Links ziehen. Bitte nicht in den Trockner geben. Erst 24 Stunden nach dem erstmaligen Aufbringen in die Wäsche geben. Die Verwendung von Weichspüler oder Flüssigwaschmittel kann sich stark auf die Haltbarkeit auswirken.

Nach dem Waschen bitte das Motiv oder den Schriftzug nur auf Links mit Schutzmedium (Backpapier oder Stoff) vorsichtig unter geringer Hitze wie beispielsweise auf Stufe 1 bügeln.

Wenn sich das Motiv oder die Schrift mit der Zeit löst, kann in der Regel mittels Backpapier und Bügeleisen nachgepresst werden.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Plotten mit unserer Flexfolie.

Entdecke jetzt auch Applikationen und Knöpfe!