Sweat - Sweatstoff Meterware kaufen

Sweat ist aufgrund seiner super bequemen Alleskönner Eigenschaften ein sehr beliebter Stoff, gerade im Sport und Freizeitbereich. Eine tolle Auswahl an Sweatstoffen mit Muster oder als Uni findest du hier.  

Mehr lesen
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sommersweat schwarz - Bunte Streifen
8,90 € * 9,15 € *
Menge 0.63 m (14,13 € * / 1 m)
NEU
Steppsweat - Zopfmuster - orange
6,90 € * 7,17 € *
Menge 0.57 m (12,11 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - terracotta
5,50 € * 6,59 € *
Menge 0.52 m (10,58 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - erika
5,15 € * 6,85 € *
Menge 0.48 m (10,73 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - bordeaux
6,34 € *
Menge 0.5 m (12,68 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - terracotta
6,34 € *
Menge 0.5 m (12,68 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - anthrazit meliert
7,07 € *
Menge 0.5 m (14,14 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - senf
6,34 € *
Menge 0.5 m (12,68 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - rot
6,34 € *
Menge 0.5 m (12,68 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - erika
6,34 € *
Menge 0.5 m (12,68 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - beere
6,34 € *
Menge 0.5 m (12,68 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - jeansblau
6,34 € *
Menge 0.5 m (12,68 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - dunkelblau
6,34 € *
Menge 0.5 m (12,68 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - aqua
6,34 € *
Menge 0.5 m (12,68 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - khaki
6,34 € *
Menge 0.5 m (12,68 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - dunkelgrau
6,34 € *
Menge 0.5 m (12,68 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - senfgelb meliert
7,07 € *
Menge 0.5 m (14,14 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - ocker meliert
7,07 € *
Menge 0.5 m (14,14 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - terracotta meliert
7,07 € *
Menge 0.5 m (14,14 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - bordeaux meliert
7,07 € *
Menge 0.5 m (14,14 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - beere meliert
7,07 € *
Menge 0.5 m (14,14 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - violett meliert
7,07 € *
Menge 0.5 m (14,14 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - dunkelblau meliert
7,07 € *
Menge 0.5 m (14,14 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - petrol meliert
7,07 € *
Menge 0.5 m (14,14 € * / 1 m)
NEU
Alpenfleece - khaki meliert
7,07 € *
Menge 0.5 m (14,14 € * / 1 m)
NEU
1 von 4

Materialkunde - Sweat

Was ist Sweat und welche Eigenschaften haben Sweatstoffe?

Bei Sweat handelt es sich um Maschenware. Sweatstoff wird folglich nicht gewebt, sondern gestrickt, woraus sich auch die gute Dehnbarkeit beziehungsweise Elastizität des Materials ergibt. Als Maschenware zeichnet sich Sweat durch die miteinander verschlungenen kleinen Schlingen aus. Der Maschenlauf verläuft dabei parallel zur Webkante. Im Vergleich mit anderen Maschenwaren, wie zum Beispiel Jersey, besitzt Sweatstoff auf der Rückseite einen zusätzlich verstrickten Futterfaden, der je nach Machart aufgeraut ist, was dem Textil auf der Rückseite dann eine herrlich flauschige Haptik verleiht. Fertigungsbedingt ist Sweat somit zumeist etwas schwerer und weniger elastisch als andere Maschenstoffe. Bei der Herstellung wird zumeist Baumwolle als Ausgangsmaterial verwendet. Durch diese Naturfaser erhält das Textil seine Stabilität, ist dabei atmungsaktiv, hautfreundlich und saugfähig. Um für zusätzliche Elastizität zu sorgen, werden sogenannte Mischgewebe aus Baumwolle mit Elasthan hergestellt. Dies hat den Vorteil, dass das Material nach dem Dehnvorgang in seine Ursprungsform zurückwandert. Sweatstoffe bieten so die hohe Bewegungsfreiheit, die im Sport und Freizeitbereich so sehr geschätzt wird. Durch die aufgeraute Rückseite, fühlt sich das Material nicht nur dicker an, sondern die Wärme wird zudem gut im Inneren des Textils gehalten.      

Für welche DIY Nähprojekte eignet sich Sweatstoff?

Sweatstoffe eignen sich besonders zur Herstellung von warmer und kuschliger Sport- und Freizeitbekleidung. Zu den beliebtesten DIY Nähprojekten mit diesem Material gehören:

  • Collage Jackensweat-sweatstoff-sommersweat-kathi-kunterbunt
  • Jogginganzüge
  • Kapuzenjacken
  • Kleider
  • Sweatshirts
  • Sweatjacken
  • Sweatpants
  • Traingshosen
  • Trainingsjacken
  • Kinderkleidung

Welche Sweatstoff Arten gibt es?

Bei Sweatstoffen gibt es Unterschiede hinsichtlich der Verarbeitung, weshalb sich gemeinhin in die nachfolgenden Arten von Sweat unterscheiden lässt:  

Sommersweat

Als Sommersweat beziehungsweise French Terry wird leichter Sweatstoff bezeichnet. Durch seine dünnere und leichtere Machart eignet er sich auch für den Sommer, da er Feuchtigkeit gut aufnimmt, atmungsaktiv ist und nur mäßig Wärme zurückhält. Diese Sweat Art ist folglich auch im Sommer gut geeignet und super tragbar.

Wintersweat

Wintersweat beziehungsweise der normale Sweatstoff ist schwerer als der Sommersweat, da er viel dicker und auch kuschliger ist. Er eignet sich sehr gut für Herbst-, Winter- und Wohlfühlkleidung, da er so komfortabel ist und sich wunderbar weich anfühlt.   

Alpenfleece

Bei dieser Variation wurde der Sweatstoff auf der Innenseite mit einem Fleece ergänzt. Dadurch ist dieser Sweatstoff viel wärmer, kuscheliger und auch weicher als gewöhnlicher Sweat. Alpenfleece eignet sich hervorragend für zum Beispiel Sofadecken, Cardigans, Mützen, Schaals und Hoodies.     

Wie wird Sweat Meterware gepflegt und verarbeitet?

Was muss beim Nähen mit Sweatstoff Meterware beachtet werden?

Vor dem Verarbeiten ist es wichtig, das Textil vorzuwaschen, da es aufgrund des hohen Baumwollanteils zu etwas Schrumpf kommen kann, weshalb die erste Wäsche vor dem Nähen sehr wichtig ist. Zum Nähen, wie bei Maschenware üblich, wird auch bei Sweat Meterware empfohlen, mit einer Jersey- oder Stretchnadel zu nähen. Ansonsten kann es passieren, dass unschöne Löcher im Textil entstehen können, falls die kleinen Maschen von einer spitzen Nadel, ohne speziell abgerundeten Kopf, beschädigt oder gar im schlimmsten Fall durchtrennt werden. Bei der Verwendung einer Nadel mit Kugelspitze oder abgerundeter Spitze werden die Maschen nur verdrängt beziehungsweise verschoben und nicht verletzt beziehungsweise zerstört. Die richtige Nadelstärke richtet sich dabei nach der dicke des Sweatstoffs. Das Material hat eine Dehnbarkeit beziehungsweise Elastizität wodurch es auch einer Naht bedarf, die dies auch mit macht, da sonst im schlimmsten Fall die Naht reißen kann. Falls die Nähmaschine keine Möglichkeit bietet einen elastischen Stich, wie zum Beispiel den Dreifachgeradstich, auszuwählen eignet sich am besten ein kurz eingestellter Zickzackstich mit zum Beispiel 1,5mm bis 2mm oder ein Gradstich mit kleiner Oberfadenspannung wie 2 oder 3. Es sollte zum Nähen also ein elastischer Stich verwendet werden, wie der Zickzack oder Pseudooverlockstich, falls vorhanden, oder idealerweise wird mit der Overlockmaschine genäht. Hinsichtlich des Versäuberns der Kanten franst Sweatstoff nicht besonders stark aus. Für ein tolles Aussehen, eine schöne Haptik und industriell anmutende Verarbeitung können die Säume jedoch auch mit einer Zwillingsnadel eingefasst werden, damit sie sich nicht mehr so aufrollen. Generell bietet sich beim Nähen mit diesem Material an, den Nähfußdruck an der Nähmaschine zu verringern.  

Was muss bei der Pflege von Sweat beachtet werden?

Für die Wäsche empfiehlt sich bei 30°C zu waschen um das Material und die Farben zu schonen und auf die Verwendung von Bleichmittel zu verzichten. Sweatstoffe sind bügelbar bei geringer Hitze und vorzugsweise ohne Dampf. Auf das Trocknen im Trockner sollte aufgrund des hohen Baumwollanteils verzichtet werden. Die Trocknung sollte idealerweise liegend erfolgen, damit sich nichts verzieht und alles schön in Form bleibt.      

Entdecke jetzt auch unseren French Terry!

Materialkunde - Sweat Was ist Sweat und welche Eigenschaften haben Sweatstoffe? Bei Sweat handelt es sich um Maschenware. Sweatstoff wird folglich nicht gewebt, sondern gestrickt, woraus sich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sweat - Sweatstoff Meterware kaufen

Materialkunde - Sweat

Was ist Sweat und welche Eigenschaften haben Sweatstoffe?

Bei Sweat handelt es sich um Maschenware. Sweatstoff wird folglich nicht gewebt, sondern gestrickt, woraus sich auch die gute Dehnbarkeit beziehungsweise Elastizität des Materials ergibt. Als Maschenware zeichnet sich Sweat durch die miteinander verschlungenen kleinen Schlingen aus. Der Maschenlauf verläuft dabei parallel zur Webkante. Im Vergleich mit anderen Maschenwaren, wie zum Beispiel Jersey, besitzt Sweatstoff auf der Rückseite einen zusätzlich verstrickten Futterfaden, der je nach Machart aufgeraut ist, was dem Textil auf der Rückseite dann eine herrlich flauschige Haptik verleiht. Fertigungsbedingt ist Sweat somit zumeist etwas schwerer und weniger elastisch als andere Maschenstoffe. Bei der Herstellung wird zumeist Baumwolle als Ausgangsmaterial verwendet. Durch diese Naturfaser erhält das Textil seine Stabilität, ist dabei atmungsaktiv, hautfreundlich und saugfähig. Um für zusätzliche Elastizität zu sorgen, werden sogenannte Mischgewebe aus Baumwolle mit Elasthan hergestellt. Dies hat den Vorteil, dass das Material nach dem Dehnvorgang in seine Ursprungsform zurückwandert. Sweatstoffe bieten so die hohe Bewegungsfreiheit, die im Sport und Freizeitbereich so sehr geschätzt wird. Durch die aufgeraute Rückseite, fühlt sich das Material nicht nur dicker an, sondern die Wärme wird zudem gut im Inneren des Textils gehalten.      

Für welche DIY Nähprojekte eignet sich Sweatstoff?

Sweatstoffe eignen sich besonders zur Herstellung von warmer und kuschliger Sport- und Freizeitbekleidung. Zu den beliebtesten DIY Nähprojekten mit diesem Material gehören:

  • Collage Jackensweat-sweatstoff-sommersweat-kathi-kunterbunt
  • Jogginganzüge
  • Kapuzenjacken
  • Kleider
  • Sweatshirts
  • Sweatjacken
  • Sweatpants
  • Traingshosen
  • Trainingsjacken
  • Kinderkleidung

Welche Sweatstoff Arten gibt es?

Bei Sweatstoffen gibt es Unterschiede hinsichtlich der Verarbeitung, weshalb sich gemeinhin in die nachfolgenden Arten von Sweat unterscheiden lässt:  

Sommersweat

Als Sommersweat beziehungsweise French Terry wird leichter Sweatstoff bezeichnet. Durch seine dünnere und leichtere Machart eignet er sich auch für den Sommer, da er Feuchtigkeit gut aufnimmt, atmungsaktiv ist und nur mäßig Wärme zurückhält. Diese Sweat Art ist folglich auch im Sommer gut geeignet und super tragbar.

Wintersweat

Wintersweat beziehungsweise der normale Sweatstoff ist schwerer als der Sommersweat, da er viel dicker und auch kuschliger ist. Er eignet sich sehr gut für Herbst-, Winter- und Wohlfühlkleidung, da er so komfortabel ist und sich wunderbar weich anfühlt.   

Alpenfleece

Bei dieser Variation wurde der Sweatstoff auf der Innenseite mit einem Fleece ergänzt. Dadurch ist dieser Sweatstoff viel wärmer, kuscheliger und auch weicher als gewöhnlicher Sweat. Alpenfleece eignet sich hervorragend für zum Beispiel Sofadecken, Cardigans, Mützen, Schaals und Hoodies.     

Wie wird Sweat Meterware gepflegt und verarbeitet?

Was muss beim Nähen mit Sweatstoff Meterware beachtet werden?

Vor dem Verarbeiten ist es wichtig, das Textil vorzuwaschen, da es aufgrund des hohen Baumwollanteils zu etwas Schrumpf kommen kann, weshalb die erste Wäsche vor dem Nähen sehr wichtig ist. Zum Nähen, wie bei Maschenware üblich, wird auch bei Sweat Meterware empfohlen, mit einer Jersey- oder Stretchnadel zu nähen. Ansonsten kann es passieren, dass unschöne Löcher im Textil entstehen können, falls die kleinen Maschen von einer spitzen Nadel, ohne speziell abgerundeten Kopf, beschädigt oder gar im schlimmsten Fall durchtrennt werden. Bei der Verwendung einer Nadel mit Kugelspitze oder abgerundeter Spitze werden die Maschen nur verdrängt beziehungsweise verschoben und nicht verletzt beziehungsweise zerstört. Die richtige Nadelstärke richtet sich dabei nach der dicke des Sweatstoffs. Das Material hat eine Dehnbarkeit beziehungsweise Elastizität wodurch es auch einer Naht bedarf, die dies auch mit macht, da sonst im schlimmsten Fall die Naht reißen kann. Falls die Nähmaschine keine Möglichkeit bietet einen elastischen Stich, wie zum Beispiel den Dreifachgeradstich, auszuwählen eignet sich am besten ein kurz eingestellter Zickzackstich mit zum Beispiel 1,5mm bis 2mm oder ein Gradstich mit kleiner Oberfadenspannung wie 2 oder 3. Es sollte zum Nähen also ein elastischer Stich verwendet werden, wie der Zickzack oder Pseudooverlockstich, falls vorhanden, oder idealerweise wird mit der Overlockmaschine genäht. Hinsichtlich des Versäuberns der Kanten franst Sweatstoff nicht besonders stark aus. Für ein tolles Aussehen, eine schöne Haptik und industriell anmutende Verarbeitung können die Säume jedoch auch mit einer Zwillingsnadel eingefasst werden, damit sie sich nicht mehr so aufrollen. Generell bietet sich beim Nähen mit diesem Material an, den Nähfußdruck an der Nähmaschine zu verringern.  

Was muss bei der Pflege von Sweat beachtet werden?

Für die Wäsche empfiehlt sich bei 30°C zu waschen um das Material und die Farben zu schonen und auf die Verwendung von Bleichmittel zu verzichten. Sweatstoffe sind bügelbar bei geringer Hitze und vorzugsweise ohne Dampf. Auf das Trocknen im Trockner sollte aufgrund des hohen Baumwollanteils verzichtet werden. Die Trocknung sollte idealerweise liegend erfolgen, damit sich nichts verzieht und alles schön in Form bleibt.      

Entdecke jetzt auch unseren French Terry!